Unfall in Brennberg Ein Knall - und plötzlich steht ein BMW im Schlafzimmer

Am Sonntag krachte ein BMW in das Schlafzimmer eines Wohnhauses in Brennberg (Landkreis Regensburg). Die Bilder von der Unfallstelle. Foto: Ratisbona Media

Diesen Sonntag wird das Ehepaar Heider aus dem Landkreis Regensburg so schnell nicht vergessen. Die beiden Rentner sitzen gemütlich im Wohnzimmer. Plötzlich ein Knall - und nebenan im Schlafzimmer steht ein BMW.

 

Brennberg - "Wir saßen im Wohnzimmer vorm Fernseher und haben den Knall gehört. Wir sind dann ins Schlafzimmer und da stand das Auto. Die Wand weggerissen, Teile vom Fenster, die Heizung weg. Da stehst du da und weißt nicht, was du tun sollst", berichtet Rosa Heider über den Vorfall am vergangenen Sonntag. Bei Rosa und ihrem Mann Josef sitzt der Schock über das Geschehene noch immer tief.

Und so kam es zu diesem spektakulären Unfall.

Gegen 18 Uhr will der 55 Jahre alte Fahrer eines BMW sein Auto an einem steilen Hang in Brennberg (Landkreis Regensburg) parken - und vergisst dabei wohl, die Handbremse zu ziehen und den Gang einzulegen. Das Auto rollt den Hang hinunter, der Fahrer versucht noch hinterher zu sprinten, aber es ist zu spät. Nach rund 100 Metern reißt der BMW erst den Gartenzaun nieder, durchbricht die Hauswand und bleibt schließlich im Schlafzimmer des Ehepaares stehen - zwei Meter weit im Inneren des Gebäudes.

"Es sah aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen", erzählt Rosa Heider weiter. Ziegelsteine liegen im Schlafzimmer umher, wo ein Fenster war, ist nur noch ein Loch in der Mauer, der Heizkörper ist weggerissen.

Die Feuerwehr Brennberg ist sofort zur Stelle. Sie muss die tragende Hauswand abstützen. Die Polizei geht von einem Sachschaden in fünfstelliger Höhe an dem Haus aus. Der BMW hat nur noch Schrottwert.

Sehen Sie in der obenstehenden Bilderstrecke die Fotos vom Unfall.

 

0 Kommentare