Bremen Stahl-Tarifrunde geht weiter

Düsseldorf - Die Tarifverhandlungen in der nordwestdeutschen Stahlindustrie werden heute in Düsseldorf fortgesetzt. Die IG Metall fordert für die rund 72 000 Beschäftigten der Branche in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen sechs Prozent mehr Geld. Besonders umstritten ist die Forderung der Gewerkschaft nach Einführung eines Urlaubsgelds von 1800 Euro, das auch in freie Tage umgewandelt werden kann. Die Arbeitgeber haben bisher noch kein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaft hatte in den vergangenen beiden Wochen mit Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber erhöht.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading