Brasilianischer Neuzugang des TSV 1860 Amilton: "Ich spiele nicht alleine"

, aktualisiert am 02.03.2017 - 09:04 Uhr
Für 500.000 Euro Ablöse im Winter zum TSV 1860: Der Brasilianer Amilton. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Winter-Neulöwe Amilton hat sich in einem Interview über seinen Auftakt beim TSV 1860 geäußert. Das sagt der 27-Jährige über die Gründe seines Wechsel,s das ihm entgegengebrachte Lob und den Fußball in Deutschland.

 

München - Erst wenige Wochen ist er an der Grünwalder Straße und schon begeistert er die Massen: Amilton, Neu-Brasilianer des TSV 1860, konnte durch seine Schnelligkeit und das ein oder andere Solo über den halben Platz die Fans entzücken. Der Flügelflitzer gibt sich sehr zufrieden über seine bisherige Leistung - und spricht bei "Löwen-TV" über...

...die Gründe seines Wechsels: "Es war grundsätzlich das Projekt, das mir der Trainer vorgestellt hat. Es hat mir gut gefallen, ist sehr ambitioniert. Zudem habe ich den Verein etwas kennengelernt. Das war ausschlaggebend für mich."

...großes Amilton-Lob: "Es ist sehr schön, so etwas zu hören, es macht mich stolz und zeigt mir, dass ich meine Arbeit richtig mache. Ich spiele aber nicht alleine und muss das mit der Mannschaft teilen, weil wir eine Einheit sind."

...seinen Start: Es ist super, hier in Deutschland aufzulaufen. Der Fußball hier ist anders als in Portugal. Es sehen hier viel mehr Leute zu im Stadion, das erzeugt auf der einen Seite zwar Druck, sorgt aber auch für Motivation und Selbstvertrauen. Ich bin sehr sehr zufrieden mit meiner Leistung."

 

0 Kommentare