Brahms statt Paganini Wiener Symphoniker mit David Garrett

Seine Kunst fasziniert alle: David Garrett kommt am Montag mit den Wiener Symphonikern nach München. Restkarten gibt es noch. Foto: Andreas Hosch

Star-Geiger David Garrett ist am Montag mit den Wiener Symphonikern in der Philharmonie. Es gibt noch Restkarten.

 

Der Schüler von Itzhak Perlman kehrt zu seinen klassischen Wurzeln zurück. „Ich bin wirklich sehr beeindruckt von der Wahrhaftigkeit seines Spiels. Ich hege die Hoffnung, dass David alle Generationen in die klassischen Konzertsäle bringt“, sagt Zubin Mehta. Das Konzert mit den Wiener Symphonikrn leitet aber Santtu-Matias Rouvali. Gespielt wird Tschaikowskys Symphonie Nr 5, ehe Garrett zusammen mit den Wienern mit dem Brahms Violinkonzert in D-Dur auftritt.

Montag, 20 Uhr, Philharmonie, Restkarten zu 139 Euro, Tel: 54 81 81 8

 

0 Kommentare