BR-Radtag Welt-Star Anastacia singt vor 20.000 Zuschauern in Landshut

Wann kann man schon mal einen Weltstar in Landshut umsonst erleben? Am Sonntagabend ging's recht gu t. Foto: Bernd Wackerbauer

Anastacia spielte vor 20 000 Besuchern kostenlos auf der Ringelstecherwiese. Zuvor fuhren rund 2.000 Radler durch die Landshuter Innenstadt.

Landshut - Und da war sie: die Frau mit der unverkennbaren Soulstimme. Fast ganz in weiß, mit Jeansjacke und natürlich mit Brille betrat Anastacia die Bühne und begann sogleich die Ringelstecherwiese mit "Left outside alone" zu rocken. Die US-Amerikanerin stellte wahrlich unter Beweis, dass sie bereits mehrmals Platin gewonnen hat. Gerade einige Fans um die 20 feierten den Auftritt der Rockröhre, kennt man sie doch noch aus Kindertagen. Gefeiert haben dann aber doch alle Altersgruppen.

Anlass des Konzertes war der BR-Radltag, der gestern Station in Landshut machte. Nach dem Auftakt am Samstag in Mühldorf am Inn, starteten an die 2.000 Radler - 1.100 Tourenradler und 850, die nur an diesem Tag mitfuhren - gestern Vormittag. Unter ihnen auch stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner und MdL Marcel Huber.

Gegen Mittag erreichten die Teilnehmer das BMW-Werksgelände in Dingolfing, wo eine Mittagspause mit Speisen, Getränken und Musik eingelegt wurde. Danach ging es auf der 33 Kilometer langen ersten Teil-Etappe der BR-Radltour weiter nach Landshut.

Weil bei den heißen Temperaturen der ein oder andere Radler an seine Grenzen kam, musste der Radler-Zug, der von Polizeimotorrädern angeführt wurde, immer wieder Halt machen und auf die Nachzügler warten. Mit rund einer halben Stunde Verspätung trudelte die Fahrrad-Kolonne dann um kurz vor 17 Uhr in der Altstadt ein.

Erschöpft und verschwitzt, aber trotzdem bester Stimmung, wurden sie von zahlreichen Besuchern herzlich empfangen, die ihnen zuwinkten und zujubelten. Nach der Ankunft war erst einmal Abkühlung angesagt. Entweder in Form eines Eises oder im Freibad, das den Teilnehmern der Radltour kostenlosen Eintritt gewährte.

Untergebracht sind die Radler übrigens im Eisstadion und den Sporthallen des Sportzentrums West. Dort stehen Duschen und Bettenlager zur Verfügung.

Der Höhepunkt des Radltages fand dann auf der Ringelstecherwiese statt. Dort war eine große Open-Air-Bühne aufgebaut. Ab 17 Uhr startete das Programm mit der Bayern-Eins-Band. Einige Besucher machten es sich am Boden gemütlich und ließen die Fläche vor der Bühne teils wie einen riesigen Picknickplatz wirken. Um 21 Uhr betrat dann der Stargast die Bühne: Anastacia.

Die stimmgewaltige Sängerin präsentierte neben ihren bekannten Hits "I'm Outta Love " und "One Day In Your Life", bei denen fleißig mitgesungen wurde, auch ihr neuestes Album "Evolution", mit dem sie gerade auf Tour ist.

Am Montag, 30. Juli, um 9.30 Uhr startet die zweite Etappe in der Altstadt in Richtung Bad Gögging.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading