Bombenspürhunde schlagen Alarm Freiheitsstatue in New York wird evakuiert

Die Freiheitsstatue in New York wird aktuell evakuiert. Foto: dpa

Nachdem Bombenspürhunde der Polizei an Schließfächern auf Liberty Island anschlugen, werden sowohl die Freiheitsstatue als auch Liberty Island evakuiert. Es soll eine Bombendrohung gegeben haben!

 

New York - Wie diverse lokale Medien berichten, unter anderem "NBC New York", werden aktuell die Freiheitsstatue und Liberty Island evakuert. Hintergrund ist die Reaktion von Bombenspürhunden, welche an Schließfächern am Fuße des Monuments anschlugen.

Wie ein Sprecher des National Park Service im Interview mit der "BBC" erklärte, wird der verdächtige Gegenstand derzeit von einer Spezialeinheit des NYPD untersucht. Wie das "Wall Street Journal" berichtet soll im Vorfeld eine Bombendrohung per Telefon eingegangen sein.

Der Alarm soll um kurz vor ein Uhr Mittags amerikanischer Zeit ausgelöst worden sein. Auch eine Stunde später hatten die Verantwortlichen aber keinen Sprengstoff entdeckt. Inzwischen steht fest, dass die Freiheitsstatue den ganzen Freitag geschlossen bleibt.

Bilder im Internet zeigen, wie viele Menschen an den Fähranlegern der Insel im New Yorker Hafen auf den Abtransport warten. Ein Besucher von Liberty Island stellte außerdem ein erstes Video über die Evakuierung auf YouTube zur Verfügung.

 

+++ Weitere Informationen in Kürze +++

 
 
 

2 Kommentare