Bodenseestraße, Landsberger Straße Baustellen in München: Das sind die Staufallen

An diesen Stellen kann es in der Woche ab dem 18.11. eng werden in München. (Symbolbild) Foto: Lino Mirgeler/dpa

Das sind die Staufallen in der Woche ab dem 18.11. - welche Straßen Sie in dieser Woche besser umfahren sollte. 

 

München - Wie die Stadtwerke mitteilen, wird es diese Woche wegen Arbeiten am Fernwärmenetz für Autofahrer wieder an vielen Ecken der Stadt nervig. Mit Staus, Wartezeiten, Umwegen ist zu rechnen. Die AZ gibt einen Überblick.

Baustellen in München ab dem 18.11.2019

  • Bodenseestraße: Von Montag an ist die Straße zwischen dem Pasinger Marienplatz und dem Manzingerweg in Richtung Westen eine Einbahnstraße. In der Gegenrichtung soll der Verkehr umgeleitet werden.
  • Landsberger Straße: Die Stadtentwässerung erstellt seit 2018 im Vortriebsverfahren einen 2,2 Kilometer langen Mischwasserkanal zwischen der Fürstenrieder Straße und Am Knie. In der jetzt nächsten Bauphase werden Schachtbauwerke in der Hauptfahrbahn der Landsberger Straße errichtet. Seit vergangener Woche und noch bis Ende April 2020 sind die zwei Fahrspuren der Landsberger Straße zwischen dem Laimer Kreisel und der Willibaldstraße stadtauswärts in der Nebenfahrbahn geführt.
  • Nymphenburger Straße: Von Donnerstag an bis einschließlich Montag, 25. November, ist die Nymphenburger Straße zwischen Loristraße und Lothstraße eine Einbahnstraße in Richtung Innenstadt. Stadtauswärts werden Umleitungen eingerichtet.
  • Ständlerstraße: Die Deutsche Bahn führt Sanierungsarbeiten am Mittelpfeiler der Eisenbahnunterführung durch. Von Montag an bis zum 22. November verbleiben von 9 bis 15 Uhr in der Ständlerstraße zwischen Schwanseestraße und Aschauer Straße in Fahrtrichtung West eine und in Fahrtrichtung Ost zwei Fahrspuren.

Lesen Sie hier: Randale am Königsplatz - Jugendliche greifen Polizisten an

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading