Boateng: Abwehr auch ohne Rafinha und van Buyten top

Trotz der Ausfälle von Rafinha und Daniel van Buyten sieht Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng vor dem Spiel beim HSV keine Abwehrsorgen beim FC Bayern.

 

München – „Klar ist das ärgerlich, dass beide fehlen. Aber wir haben genug Qualität, um das in Hamburg aufzufangen“, sagte Boateng am Mittwoch in München. Luiz Gustavo oder Anatoli Timoschtschuk werden wohl am Samstag in die Innenverteidigung rücken, Boateng muss wahrscheinlich für den gelb-gesperrten Rafinha in der Viererkette nach rechts ausweichen.

In Hamburg könnte auch der Brasilianer Breno endlich wieder für sportliche Schlagzeilen sorgen und seinen ersten Saisoneinsatz bei den Profis feiern. „Er trainiert gut und gibt Gas“, sagte Boateng über den 22-Jährigen, der im Verdacht steht, im September sein Haus im noblen Vorort Grünwald angezündet zu haben.

Am Mittwochvormittag trainierten die Bayern-Profis in klirrender Kälte ohne ihre Flügelflitzer Franck Ribéry und Arjen Robben. „Franck zwickt es im Rücken“, erklärte Bayern-Sprecher Markus Hörwick. Der Einsatz des Franzosen beim HSV sei aber nicht gefährdet.

 

5 Kommentare