BMW-Adventskonzert Florian David Fitz und Co. sammeln für den guten Zweck

In der Jesuitenkirche St. Michael haben die Promis Geld für benachteiligte Kinder und Jugendliche gesammelt. Die Bilder. Foto: API

Promi-Auflauf in der Jesuitenkirche St. Michael: Florian David Fitz, Lara Joy Körner und Regine Sixt haben beim BMW-Adventskonzert Geld für benachteiligte Kinder in München gesammelt.

 

München - Weihnachtsmusik gehört zur Adventszeit genauso dazu wie der Glühwein und die Plätzchen. Und so hatte die BMW Niederlassung München auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Advents-Benefizkonzert geladen. Rund 1000 Gäste, darunter viele Kunden und auch zahlreiche Prominente, waren am Freitagabend in die Jesuitenkirche in der Neuhauserstrasse in der Münchner Fußgängerzone gekommen. Der Erlös der Veranstaltung, die in diesem Jahr zum bereits 20. Mal stattfand, kommt sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in München und Umgebung zugute. Bei der Jubiläumsausausgabe erwartete die Besucher in diesem Jahr ein ganz besonderes musikalisches Schmankerl: Dirigent Pablo Heras-Casado und Star-Tenor Rolano Villazón präsentierten mit Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller sowie dem Orchester und dem Kinderchor der Bayerischen Staatsoper ein weihnachtliches und besinnliches Programm mit Werken von Mozart bis Strauss – und wurden nach dem Konzert mit donnerndem Applaus und Standing Ovations geehrt.

Schauspieler Florian David Fitz zeigte sich ebenfalls begeistert. ER zählt mittlerweile zu den Stammgästen: „Ich bin nicht der große Stubenmusiker, aber hierher komme ich immer gerne und sehr freiwillig“, erzählte er schmunzelnd. An Weihnachten wird gerne gesungen und musiziert. Wie sieht es da bei ihm aus? „Mein Vater wünscht es sich immer, dass wir an Heiligabend alle zusammen singen. Ich persönlich überlasse das Singen allerdings lieber den anderen und spiele dafür Klavier.“ Er kam auf den letzten Drücker zum Konzert: „Wir sind gerade mit dem Schnitt für unseren neuen Film „Der geilste Tag“, bei dem Matthias Schweighöfer Regie führt, fertig geworden“, erzählte er.

Viele Prominente verkauften schon zwei Stunden vor Konzertbeginn beim Adventsmarkt im Innenhof der Kirche fleißig Lebkuchensterne von Dallmayr – das Stück zu zehn Euro für den guten Zweck Schauspielerin Lara Joy Körner zum Beispiel: „Ich bin zum zweiten Mal hier “, erzählte sie. „Und dieses Mal kann ich endlich auch das Konzert in voller Länge genießen. Ich bin ein riesengroßer Villazón-Fan. Weihnachtslieder gehören für mich zum Advent unbedingt dazu. Zu Hause läuft bei mir schon jetzt die Weihnachtsmusik den ganzen Tag rauf und runter“, so Lara Joy Körner, die an diesem Abend familiäre Unterstützung bekam: nämlich von ihrer Mutter, der Schauspielerin Diana Körner. „Wir feiern auch gemeinsam Weihnachten, mit der ganzen Familie, rund zehn Personen. Ich koche für die ganze Mannschaft: Fleisch, Fisch und ein vegetarisches Gericht“, so Lara Joy Körner.

Auch die Ex-Ski-Stars Christian Neureuther und Rosi Mittermaier hatten sich für die gute Sache nur zu gerne als Lebkuchenverkäufer einspannen lassen. „Wir haben es zum ersten Mal hierher geschafft. In den Vorjahren waren wir immer unterwegs. Dabei sind wir absolute Weihnachtsmenschen und lieben auch Weihnachtslieder sehr. Ich liebe vor allem die bayerischen Weihnachtslieder wie „Es wird scho glei dumpa.“ Aber auch auf Villazón habe ich mich unglaublich gefreut, denn ich habe ihn schon persönlich getroffen.“

Schauspieler und Lebkuchenverkäufer Timothy Peach war Feuer und Flamme: „Eine wunderbare Sache. Und viel sinnvoller, als hier nur herumzustehen und Glühwein zu trinken“, fand er. „Ich mag vor allem die klassischen Weihnachtslieder wie „Stille Nacht“ und „O Tannenbaum“. Die habe ich früher immer meinen Kindern vorgesungen, als wir zusammen aufs Christkind gewartet haben. Mittlerweile sind sie dafür zu groß. Aber wir feiern Weihnachten alle zusammen. Unsere Tochter Tiffany studiert in New York Schauspiel, kommt uns aber an Weihnachten hier in München besuchen.“

„Das ist immer einer der schönsten Tage des Jahres. Dieses Konzert ist zu einer wunderbaren Tradition geworden. Wir möchten den Menschen etwas zurückgeben und insbesondere Kinder und Jugendliche in Not unterstützen“, so Gastgeber Peter Mey (Leiter der BMW Niederlassung München), der mit seiner Frau Candy Pomp die Gäste begrüßte. Später in der Kirche überreiche er den Scheck in Höhe von 157 000 Euro an Schirmherrin Ursula von Prinzessin von Bayern. „Wir konnten dieses Jahr die Spendensumme vom Vorjahr sogar noch übertreffen. Insgesamt konnten wir in diesen 20 Jahren über 2,2 Mio. Euro mit dieser Konzertreihe sammeln“, so Mey.

Ursula Prinzessin von Bayern verkaufte auch selbst die süßen Leckereien, gemeinsam mit Inge Fürstin von Wrede-Lanz: „Dieses Benefizkonzert ist für mich alljährlich der beste Auftakt für die Weihnachtszeit. Vor allem deshalb, weil mit diesem Abend Gutes für Kinder in Not getan wird.“ Der Erlös des diesjährigen Konzerts geht in diesem Jahr an das „kbo Jugendzentrum“ und an „Weitblick Jugendhilfe e.V.“

Beim Musikgenuss dabei: Harald Krüger (Vorstandsvorsitzender der BMW AG) mit Frau Martina, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz (verkaufte ebenfalls Lebkuchen für den guten Zweck: „Ich bin seit Anfang an dabei und die Musik ist immer ein Hochgenuss“), Sybille Beckenbauer, die eigens aus Kitzbühel angereist war („Eine wunderbare Tradition. Ich bin schon zum fünften Mal hier. Weihnachten feiere ich in diesem Jahr bei Freunden in Kitzbühel“), Sunny und Florian Randlkofer (Dallmayr), Unternehmerin Regine Sixt mit Noni Wolf, der Verlobten ihres Sohnes Konstantin Sixt, die Gastronomen Peter und Josefa Inselkammer, Anwalt Wolfgang Seybold, Marianne Wille (Dallmayr), Renate Gräfin von Rehbinder, Anwältin Sabina Frohwitter, Architekt Peter Lanz (Ehemann von Inge Fürstin Wrede-Lanz) und PR-Lady Andrea Schoeller.

 

0 Kommentare