Blindgänger beim Deutschen Museum Die 250-Kilo-Bombe wurde erfolgreich abtransportiert

Die gefundene Weltkriegs-Bombe am Deutschen Museum. Foto: Foto der Berufsfeuerwehr München

Die am Deutschen Museum aufgefundene Fliegerbombe ist am Dienstagabend abtransportiert worden. "Das Aufladen hat problemlos funktioniert", sagte ein Sprecher der Münchner Polizei.

 

München - Das 250-Kilo-Ungetüm aus dem Zweiten Weltkrieg soll auf einem Spezialgelände in Oberschleißheim vor den Toren Münchens entschärft werden. Nach Angaben der Feuerwehr verfügt die Bombe über einen mechanischen Zünder und war deshalb zum Abtransport geeignet.

Vor Ort war eine Entschärfung jedoch nicht möglich gewesen. Die Bombe war bei Bauarbeiten neben dem Haupteingang des Deutschen Museums entdeckt worden. Das Museum will am Mittwoch wieder öffnen.

 

1 Kommentar