Blieb mit Rollstuhl stecken Rentner aus dem Tiefschnee gerettet

Ein Taxi. (Symbolbild) Foto: dapd

Ein im Elektro-Rollstuhl sitzender Rentner ist im schwäbischen Neu-Ulm von einem jungen Paar aus dem Tiefschnee gerettet worden. 

 

Neu-Ulm - Der 82-Jährige hatte am Sonntag seine Frau im Altersheim besucht und wurde nach Einbruch der Dunkelheit auf der Heimfahrt komplett eingeschneit, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Der Mann kam immer schwieriger voran und blieb schließlich auf einem Parkplatz im Tiefschnee stecken.

Ein 23-Jähriger und eine Frau bemerkten den hilflosen Rentner und riefen die Polizei. Für den Senior wurde ein für Rollstuhltransporte ausgerüstetes Taxi organisiert, das ihn sicher nach Hause brachte.

 

0 Kommentare