Bis Ende 2020 Grüne fordern kostenloses WLAN in allen Münchner S-Bahnen

Am Zugfenster wird das WLAN beworben. Foto: Daniel von Loeper

Die Grünen wollen WLAN in allen S-Bahnen im Raum München. Ein aktuell laufender Testbetrieb zeigt, dass ein solcher Service von den Passagiere sehr gut aufgenommen werden würde.

 

München - Seit gut eineinhalb Jahren gibt es in München einen einzigen S-Bahn-Zug, in dem kostenloses WLAN für die Fahrgäste getestet wird.

Nun fordern die Rathaus-Grünen, dieses Angebot auf alle Münchner S-Bahn-Züge auszuweiten. Dazu hat die Partei einen Antrag an Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) gestellt.

Grüne wollen kostenloses WLAN in Münchner S-Bahnen

Als Begründung nennen die Grünen die große Auslastung der S-Bahnen mit täglich bis zu 900.000 Passagieren und die derzeitige Überlastung des ÖPNV-Systems in der Landeshauptstadt vorallem zu den Hauptverkehrszeiten. Zudem schreibt die Partei in ihrem Antrag von zahlreichen Störungen, Verspätungen und Zugausfällen, welche die Geduld der Fahrgäste sehr stark strapaziert.

Die Grünen sehen es deshalb als richtig und notwendig an, den zahlreichen Passagieren während ihrer alltäglichen Fahrten mit einem leistungsfähigen und kostenlosen WLAN-Zugang einen zusätzlichen Komfort zu bieten.

Mehrmonatiger Testbetrieb verläuft positiv

Dabei verweist die Fraktion auf den bereits seit über einem Jahr fahrenden Testzug, dessen Testbetrieb eigentlich nur für sechs Monate geplant war und von den Fahrgästen als sehr gut empfunden wird.

Nach den diesen Erfahrungen fordern die Grüne deshalb, bis Ende 2020 diesen WLAN-Services auf alle Münchner S-Bahnen auszubauen.

Verantwortlich wäre hierbei jedoch nicht die Stadt München, sondern der Freistaat Bayern, der mittels der Bayerischen Eisenbahngesellschaft BEG als Leistungsbesteller auftritt.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading