Bilder der RTL-Kuppelshow von Montag "Bauer sucht Frau": Naturdarm der Liebe

"Bauer sucht Frau": Die Bilder der letzten Folge! Foto: RTL

Auch in der neusten Ausgabe von "Bauer sucht Frau" kamen sich die liebestollen Landwirte und ihre Angebeteten in den unglaublichsten Situationen näher - Liebeserklärung inklusive.

 

Köln - Rolf konnte sich in der neuesten Ausgabe von "Bauer sucht Frau" in den Augen von Janine gleich als wahrer Gentlemen beweisen. Damit seine Angebetete nicht durch den Matsch waten musste, nahm der Galant sie huckeback. Kaum beim Heuhaufen angekommen, gab es schon das nächste Zuvorkommen: Seine Kühe hätten zwar schöne Augen, aber die von Janine seien schöner, befand er und fand damit genau dir richtigen Worte. Romantisch ging es danach auch in der hauseigenen Metzgerei zu. Bei der Wurstproduktion trafen sich die Hände der Turteltauben dann am Schafsdarm, so sinnlich, wie einst Patrick Swayze und Demi Moore beim gemeinsamen Töpfern in "Ghost - Nachricht von Sam". Da war der erste Kuss nur die logische Folge.

Heike hatte dagegen etwas an Rainer zu bemängeln. Seine Klamotten seien nicht mehr der letzte Schrei, viel zu bieder komme er daher. Wenn er sich dagegen hübscher machen würde, hätte sie ihn "noch mehr gern", gab sie zu bedenken. Das ließ sich der Bauer nicht zweimal sagen und ging mit seiner Herzdame umgehend shoppen. Zunächst wenig vom Hemd in Schlangen-Optik begeistert, zeigte sich Rainer schnell im Kaufrausch und ging nicht mit leeren Händen aus der Herrenboutique - dafür mit einer umso glücklicheren Heike.

Günther erteilte Claudia dagegen seiner Claudia eine Lektion in südtiroler Toiletten-Hygiene. Die gelernte Erzieherin hatte damit aber - sehr zur Freude des Hotelbesitzers - überhaupt keine Probleme und ging tatkräftig ans Werk. Bei den Reben des eigenen Weinbergs stellte sie sich dagegen weniger talentiert an. "Genauigkeit vor Geschwindigkeit", maßregelte sie Günther, der bei seinen geliebten Reben keinen Spaß versteht. Mit den Händen tief in der Erde stimmte er kurz darauf ein Loblied auf seinen Boden und dessen tolle Qualität an. Diese Erde könne allein am Geruch erkannt werden. "Riecht wie Erde", pflichtete ihm Claudia bei.

Einen Ausflug der besonderen Art bescherte Bio-Bauer Gottfried seiner Martina. Auf dem Mistmobil drehten die beiden eine Runde durch den Kuhstall. Die gelernte Tierarzthelferin erwies sich dabei als echtes Naturtalent und verdiente sich so ein begeistertes "Supi" von Gottfried. Später ging es auf einem PS-stärkeren Motorrad in die Berge, wo der 55-Jährige seiner Angebeteten sein Herz ausschüttete. "Ich habe dich auf dem Scheunenfest gesehen und da war mir sofort klar: Die musst du haben. Da war es um mich schon geschehen. Das war Liebe auf den ersten Blick! Ich liebe dich", hauchte Gottfried. Und seine Gefühle stießen auf Gegenliebe.

Unter dem Motto "Freiheit für die Straußenbabys" baute Sebastian mit tatkräftiger Unterstützung von Ines einen Auslauf für das noch kleine Federvieh. Ein späteres Picknick wurde zwar von einem Gewitter ruiniert, im schützenden Heu kamen sich die beiden dann aber doch näher und Sebastian konnte endlich seine romantische Ader unter Beweis stellen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading