Bettina Wulff Christian Wulff: "Ich liebe meine Frau noch immer "

Im Januar dieses Jahres gaben Christian und Bettina Wulff ihre Trennung bekannt. Jetzt gibt der ehemalige Bundespräsident zu, noch immer Gefühle für seine Ex-Partnerin zu haben. Das Ende ihrer Beziehung begründet er damit, dass sie wohl einfach zu modern und ungewöhnlich gewesen seien.

 

Ab kommendem Donnerstag steht Christian Wulff (54) wegen dem Vorwurf der Vorteilsnahme während seiner Zeit als Ministerpräsident von Niedersachsen vor Gericht. Der Zeitschrift "Stern" machte er jetzt ein Geständnis, das nichts mit dem bevorstehenden Prozess zu tun hat. "Ich liebe meine Frau noch immer", wird der ehemalige Bundespräsident stattdessen zitiert.

Wehmütig scheint er an vergangene Tage zurückzudenken. Er und Bettina seien "doch so ein junges, tolles Präsidentenpaar" gewesen. Warum dann die Trennung und der Absturz? "Offenbar waren wir viel zu ungewöhnlich, zu modern", mutmaßt der 54-Jährige gegenüber dem Magazin.

Christian und Bettina Wulff hatten sich 2008 das Ja-Wort gegeben, im Januar dieses Jahres gaben sie ihre Trennung bekannt. Die beiden sind Eltern eines gemeinsamen Sohnes.

 

1 Kommentar