Betriebsunfall in Traunstein Bagger kippt beim Aufladen um

Am Samstag kippte zwischen Seebruck und Seeon ein Bagger um. Foto: fib/DFL

Ein Baggerfahrer in Augsburg kommt am Samstag mit dem Schrecken davon. Der Bagger sollte auf einen tieflader verladen werden und kippt dabei um. Verletzt wird niemand.

 

Traunstein - Am Samstag Nachmittag passierte zwischen Seebruck und Kloster Seeon (Lkr. Traunstein) ein Betriebsunfall mit einem Bagger.

Laut Aussage der Polizei Trostberg wollte eine Firma einen Bagger auf einen Tieflader verladen. Vermutlich weil das Erdreich nachgab, ist der Bagger umgefallen. Der Baggerfahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Komplizierte Bergung

Durch einen zweiten angeforderten Bagger und einer weiteren schweren Maschine konnte der umgekippte Bagger wieder aufgestellt werden. Ein schwieriges Unterfangen, weil nach dem Aufrichten des Baggers der zweite Bagger auch leicht hätte umkippen können. Glücklicherweise konnte das erfahrene Team den Bagger ohne größere Probleme wieder aufrichten.
 
Anschließend musste Erdreich entnommen werden, da der umstürzte Bagger Öl verloren hatte.
 
 

0 Kommentare