Besuch im Stuttgarter Zoo beendet Eisbär Yoghi kommt zurück nach Hellabrunn

Yoghi und Corinna in der Stuttgarter Wilhelma. Ob es mit dem nachwuchs geklappt hat, wird Yoghi nicht erfahren. Er kommt zurück nach München. Foto: dpa

Er sollte dem Stuttgarter Zoo süßen Eisbären-Nachwuchs bescheren. Jetzt kommt Yoghi zurück nach Hause. Ob die Mission erfolgreich war, zeigt sich erst in ein paar Wochen.

 

Stuttgart/München - Ihre Liaison dauerte keine sieben Monate: Der Münchner Eisbär Yoghi verlässt in diesen Tagen Stuttgart und die Eisbärin Corinna. Er kehrt in den Tierpark Hellabrunn zurück.

"Das war so geplant", sagte die Raubtier-Kuratorin des Stuttgarter Zoos Wilhelma, Ulrike Rademacher, am Dienstag und bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Schon in den vergangenen drei Wochen seien beide Tiere auf der Anlage getrennt gewesen. Das sei normal, betonte Rademacher. Eisbären seien nun mal strikte Einzelgänger.

Nach dem Tod des Stuttgarter Eisbären Anton war Yoghi an den Neckar gekommen, um dort eventuell für Nachwuchs zu sorgen. Ob das gelungen ist, zeigt sich aber erst in ein paar Wochen. "Wir müssen jetzt einfach abwarten", sagte Rademacher.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading