Besuch auf den Färöer Inseln Die dänische Königsfamilie legt einen traditionellen Auftritt hin

Die dänische Königsfamilie in der Tracht der Färöer Foto: imago/PPE

Was für ein Bild: Zu ihrem viertägigen Besuch der Färöer Inseln erschien die ganze dänische Köngisfamilie in traditioneller Tracht.

Bei ihrer Ankunft auf den Färöer-Inseln hat die dänische Königsfamilie einen ganz besonderen Auftritt hingelegt: Sie erschien anlässlich ihres Vier-Tage-Besuchs in der traditionellen Tracht der Färöer.

Mit Cape und Mütze

Kronprinzessin Mary von Dänemark (46) und ihre Töchter Josephine (7) und Isabella (11) trugen geschnürte Kleider und darüber ein schwarzes Cape, das mit auffälligen silbernen Broschen zusammengehalten wurde. Die Mädchen fielen zudem durch ihre azurblauen Kopfbedeckungen und Schürzen auf.

Die Männer in der Familie, Kronprinz Frederik von Dänemark (50) und die beiden Söhne, Christian (12) und Vincent (7), trugen rote Westen mit blauen Jacken und auffälligen silbernen Knöpfen. Alle drei zogen zudem traditionelle rote Mützen auf, genannt Stavnhetta.

Die Trachten hatte die Königsfamilie von den Gemeinden als Geschenk bekommen. Dass sie sich bei ihrer Ankunft gleich so traditionsbewusst anzogen, dürfte die Föröer stolz gemacht haben. Auch unter den jungen Leuten kann sich die Volkstracht - ähnlich wie in Bayern - seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Traditionell und cool - die dänische Königsfamilie weiß wohl, wie sie auf den Inseln punkten kann.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null