Bestmarke beim FC Bayern Ribery stellt Rekord ein

Franck Ribery absolvierte gegen Hertha sein 185. Ligaspiel - Rekord Foto: dpa

Franck Ribery lässt Willy Sagnol hinter sich und ist jetzt gemeinsam mit einem anderen Landsmann französischer Rekordspieler der Bundesliga.

 

München/Berlin - Franck Ribery hat mit seinem Einsatz für den FC Bayern beim 1:0-Sieg bei Hertha BSC einen Bundesligarekord eingestellt. Der 31-Jährige bestritt in Berlin sein insgesamt 185. Ligaspiel.

Damit zieht er in der Statistik an dem früheren Bayern-Profi Willy Sagnol vorbei und ist jetzt gemeinsam mit Matthieu Delpierre (früher VfB Stuttgart und 1899 Hoffenheim) französischer Rekordspieler.

Mit einem weiteren Einsatz im nächsten Heimspiel am Samstag gegen Leverkusen würde Ribery die alleinige Bestmarke halten. Das tut er In Sachen erzielter Tore im Vergleich zu seinen Landsleuten ohnehin bereits. Mit 64 Treffern hat der Flügelspieler bereits mehr als doppelt so viele erzielt wie der Zweite in dieser Statistik Johan Micoud (31 Tore), der früher für Werder Bremen spielte.

 

1 Kommentar