Bester Hauptdarsteller Matthew McConaughey Critics' Choice Awards: "12 Years a Slave" zum besten Film gekürt

Freut sich über die Auszeichnung bei den Critics' Choice Awards: "12 Years a Slave"-Regisseur Steve McQueen Foto: Todd Williamson/Invision/AP

Nach dem Golden Globe als bester Film holt sich "12 Years a Slave" auch die Königs-Kategorie bei den Critics' Choice Awards. Ein weiterer Schritt zum begehrten Oscar?

 

Los Angeles – Bei den 19. Critics' Choice Movie Awards hat sich "12 Years a Slave" laut "The Hollywood Reporter" den wichtigen Preis als bester Film geholt. Lupita Nyong'o wurde zudem zur besten Nebendarstellerin gekürt, Drehbuchautor John Ridley siegte in der Kategorie "Bestes adaptiertes Drehbuch". Nominiert war "12 Years a Slave" für insgesamt 13 Preise.

Genauso viele Nominierungen konnte auch "American Hustle" vorweisen, am Ende holte der Streifen die Awards in den Kategorien "Bestes Schauspieler-Ensemble", "Bestes Make-up", "Beste Komödie" und "Beste Komödien-Schauspielerin" - die Auszeichnung ging an Amy Adams ("Back in the Game").

Als beste Hauptdarsteller wurden Matthew McConaughey ("Dallas Buyers Club") und Cate Blanchett ("Blue Jasmine") von den Kritikern ausgezeichnet. McConaugheys Co-Star Jared Leto siegte in der Kategorie "Bester Nebendarsteller". Der Regie-Award ging an Alfonso Cuaron für "Gravity", insgesamt holte der Film sieben Auszeichnungen, unter anderem wurde Sandra Bullock zur besten Schauspielerin in einem Action-Streifen ernannt. Über den Sonderpreis "Hottest Hollywood Star" durfte sich Benedict Cumberbatch ("Sherlock") freuen.

 

0 Kommentare