Bestand in Gefahr Ben Affleck setzt sich für Fledermäuse ein

"Batman v Superman: Dawn of Justice" markiert den ersten Auftritt von Ben Affleck als Batman Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Batman und Fledermäuse gehören zusammen wie Spider-Man und Spinnen. Das wissen auch die Stars und die Crew des neuen Batman-Films "Batman v Superman: Dawn of Justice" und unterstützen mit einem Video die durch eine Krankheit gefährdeten Tiere.

 

Das Team rund um den Superhelden-Blockbuster "Batman v Superman: Dawn of Justice" setzt seine Bekanntheit für die gute Sache ein. Stars wie Regisseur Zack Snyder (48, "300"), Amy Adams (40, "Her") und natürlich Batman-Darsteller Ben Affleck (42, "Argo") machen in einem YouTube-Video auf eine unter Fledermäusen grassierende Krankheit aufmerksam, die deren Bestand stark gefährdet.

Deshalb werden fleißig aus Holzresten des Filmsets Behausungen für die Fledermäuse gezimmert, die das Team auch in passender Batman-Optik verziert. Außerdem wird im Video auf die Arbeit der "Organisation for Bat Conservation" aufmerksam gemacht, die sich mit der Kampagne "Save the Bats" für den Schutz der Tiere einsetzt.

"Batman v Superman: Dawn of Justice", in dem Superman (Henry Cavill, 31) erstmals im Kino auf Batman trifft, startet am 24. März 2016 in Deutschland. Bis dahin trägt die Aktion zum Schutz der Fledermäuse hoffentlich Früchte, denn was wäre Batman schon ohne seine Fledermäuse?

 

0 Kommentare