Besitzerin suchte ihn seit Stunden Polizei beruhigt ausgebüchstes Zamperl mit Leckerlis

Der süße Vierbeiner wurde der 40-Jährigen wohlbehalten zurückgegeben. Foto: Polizei

Ein herrenloser Hund sorgte gestern für einen tierischen Einsatz der Polizei. Der Vierbeiner war seiner Besitzerin davon gelaufen, die Polizei stellte ihn mit Leckerlis zufrieden und konnte die Frau ausfindig machen.

 

Sendling/Westpark - Am Donnerstag gegen halb neun morgens teilte eine Passantin der Polizei mit, dass ein weißer herrenloser Hund die Siegenburger Straße entlangliefe. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten ihr Dienstfahrzeug so ab, dass der Verkehr in der Siegenburger Straße gedrosselt wurde, um so den Hund nicht zu gefährden.

Mit Leckerlies konnte der weiße Hund soweit beruhigt werden, dass er von den Beamten an eine mitgebrachte Leine genommen werden konnte. Die Polizisten fragten nach, ob im Stadtgebiet ein Hund vermisst wird. Und tatsächlich: eine 40-jährige Münchnerin hatte ihren Hund bei der Polizei als abgängig gemeldet.

Sie war gegen sechs Uhr am Harras bei einem Bäcker, als sich die Hündin plötzlich vom Tisch losriss. Anschließend suchte die 40-Jährige vergeblich drei Stunden nach ihrem Tier.

Die Polizisten brachten der Frau ihr verängstigtes Zamperl wohlbehalten zurück.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading