Beschluss im Oktober E-Garten-Tunnel: Bund beteiligt sich nicht an Kosten

So soll er mal aussehen: Der Tunnel durch den Englischen Garten. Foto: ho

Der Tunnel durch den Englischen Garten ist so gut wie beschlossen und auch die Finanzierung des Großprojekts scheint geklärt zu sein. Lediglich der Bund weigert sich, Geld für den Tunnelbau beizusteuern.

Schwabing - Im Oktober soll der Bau des E-Garten-Tunnels im Stadtrat beschlossen werden. Der entscheidende Schritt für das Bauprojekt, das den Englischen Garten wieder vereinen soll.

Mitte Juli gab der Freistaat bekannt, insgesamt 35 Millionen Euro für das Bauprojekt bereitzustellen. Den Großteil der Kosten trägt aber die Stadt – insgesamt soll der neue Tunnel 125 Millionen Euro kosten. Zieht man die 35 Millionen Euro des Freistaats ab, bleiben also noch 90 Millionen Euro, für die alleine die Stadt aufkommen muss, denn der Bund weigert sich, einen Betrag beizusteuern.

1,6 Millionen Euro von privaten Spendern

Wie der "Merkur" berichtet, entschied sich das Bundesbauministerium gegen eine Förderung des Projekts. Die Stadt hat sich im Rahmen des Programms "Nationale Projekte des Städtebaus" mit dem Tunnelbau beworben – im Juni bewertete eine Experten-Jury die eingereichten Anträge. Dieses Jahr ist also nichts aus der Förderung geworden – theoretisch könnte sich die Stadt aber wieder im nächsten Jahr bewerben.

Für Florian Pronold, SPD-Chef in Bayern und Staatssekretär in Berlin, wäre eine Summe von fünf Millionen Euro vom Bund realistisch gewesen. Klar, angewiesen ist die Stadt München nicht auf diesen Betrag, hilfreich wäre er dennoch allemal gewesen.

Es bleibt also bei den 90 Millionen Euro, die die Stadt eigentlich alleine stemmen muss. Eigentlich deswegen, weil ein Teil der Kosten auch von privaten Spendern getragen wird. Das Schwabinger Architekten-Ehepaar Hermann Grub und Petra Grub-Lejeune im "Merkur": "Stand heute haben wir Zusagen von privater Seite über 1,6 Millionen Euro." Den größten Teil davon übernimmt die Umweltstiftung der Allianz mit rund einer Million Euro. Für Grub ist die Sache klar: Nach dem Stadtratbeschluss im Oktober werden weitere Spender kommen. "Viele potentielle Spender halten sich noch zurück und warten auf den Beschluss."

Die Zustimmung für den Beschluss gilt als sicher – egal, ob mit oder ohne Unterstützung durch den Bund. Der Tunnel durch den Englischen Garten wird kommen.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. null