Berlin Über Hundert Umweltschützer stellen sich fürs Klima tot

Berlin - Klimaaktivisten haben sich bei einem "Die-In" in Berlin-Mitte wie Tote auf das Pflaster gelegt, um auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Zu der Protestaktion auf dem Gendarmenmarkt kamen laut Polizei mehr als die angemeldeten 100 Teilnehmer. Um die symbolische Uhrzeit fünf nach zwölf legten sich die Anhänger der Bewegung Extinction Rebellion auf den Boden, um auf das Artensterben durch die Klimakrise hinzuweisen. Nach der Aktion tanzten die Demonstrierenden gemeinsam, um nach eigenen Angaben das Leben und die Rebellion zu feiern.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading