Bericht der "Sport-Bild" WM-Analyse von Löw und Bierhoff bis zum 24. August

Der Termin für die große Analyse steht: Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff sollen am 24. August beim DFB-Präsidium antreten, um das WM-Desaster aufzuarbeiten. Das berichtet die "Sport-Bild".

 

Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff müssen nach Informationen der "Sport Bild" zum Bundesliga-Start am 24. August ihre WM-Analyse vorlegen.

An diesem Tag müsse die sportliche Leitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft "dem DFB-Präsidium Rechenschaft für das vorzeitige WM-Aus ablegen", schreibt das Magazin in seiner aktuellen Ausgabe. Der Termin sei auf Wunsch von Löw und Bierhoff zweimal nach hinten verlegt worden, weil die Aufarbeitung des Vorrunden-Scheiterns bei der Weltmeisterschaft in Russland "zu umfangreich" sei, hieß es.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte zuletzt dem Fachmagazin "Kicker" gesagt, dass er mit konkreten Resultaten der WM-Analyse bis Ende August rechne und "gravierende Veränderungen" erwarte.

Am 6. September startet die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes in München mit der Partie im neuen Wettbewerb Nationenliga gegen den WM-Finalisten Frankreich in die neue Saison.

 
PARTNER:
 
PARTNER:
 
PARTNER:
 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading