Berg am Laim Neues Gewerbegebiet: Prestige-Bauprojekt "Die Macherei"

"Leuchtturm-Objekt" nennt der Chef von APCOA, Heiko Städele, das Gewerbegebiet. Foto: Art-Invest Real Estate

Auf mehr als 20.000 Quadratmetern entsteht ein neues Gewerbegebiet. Die Hälfte der Flächen ist bereits vermietet.

 

Berg am Laim  - Der große Bretterzaun ist weg. Die Grube ist zu. Eins ums andere Stockwerk wird gerade an der Berg-am-Laim-Straße hochgezogen. Das Prestige-Bauprojekt mit dem hemdsärmelig klingenden Namen "Die Macherei" nimmt buchstäblich Form an.

Sechs Gebäude mit einer Mietfläche von mehr als 74.400 Quadratmetern entstehen zwischen Weihenstephaner Straße und Levelingstraße bis im Jahr 2021 auf dem früheren Gelände des Arzneimittelherstellers Temmler. In dem neuen Gewerbegebiet sind Büros, Geschäfte, Einzelhandel, Restaurants, ein Hotel und ein Fitnessstudio vorgesehen. Die Hälfte der Flächen sollen nach Angaben der Projektbeauftragten bereits vermietet sein.

Parkraumbetreiber APCOA hat 800 Parkplätze gepachtet

Einer der Mieter ist bereits bekannt: Die in Haar ansässige Pharmafirma MSD Sharp & Dohme, eine Tochter des US-Konzerns Merk, will bald nach Berg am Laim ziehen. Entwickelt wird das Gelände von einem Joint-Venture aus Art-Invest Real Estate und Accumulata Immobilien Development. Im vergangenen Herbst war die Bayerische Versorgungskammer als Langfristinvestor (Forward Deal) in das Projekt eingestiegen. Das gesamte Quartier wurde mit einem Kaufpreis von 600 Millionen Euro gehandelt.

Die Betreibergesellschaft hat nun bekannt gegeben, dass Europas größter Parkraumbetreiber APCOA die 800 Stellplätze in der zweistöckigen Tiefgarage des Gewerbegebiets gepachtet hat.

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading