Berg am Laim Namen für Wege in Grünanlagen?

Verwirrend: Das Wegegeschlängel im Park. Foto: www.geoinfo-muenchen.de/ho

Dem Stadtrat soll ein Konzept vorgestellt werden, wie in großen städtischen Grünanlagen und bei Grünzügen wichtige Wegeverbindungen mit einem Namen versehen werden können.

 

Berg am Laim - Diesen Antrag haben jetzt mehrere CSU-Stadträte gestellt. Sie fordern, auch die Stellungnahmen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten einzuholen und dem Stadtrat vorzulegen.

Ihre Begründung: "Wegeverbindungen durch Grünanlagen werden zunehmend genutzt. Es gibt gerade auch unter dem Gesichtspunkt einer Einhaltung der gesetzlichen Hilfsfristen zunehmend Stim- men, die fordern, dass künftig auch in München Wege in Grünanlagen benannt werden können."

Im übrigen gebe es in Einzelfällen auch heute schon in München benannte Wege, wie den Zwieselberg-Weg im Grünzug Berg am Laim (s. Grafik).

Die Grafik zeige auch die Problematik symptomatisch auf, wenn etwa ein Rettungswagen in das unbenannte Wegegewirr links von der St.-Veit-Straße gelotst werden solle.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading