Berchtesgadener Land Marktschellenberg: Bergsteiger überlebt 35-Meter-Sturz schwer verletzt

Die Notärztin und der Verletzte hängen am Rettungshubschrauber. Foto: BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Am frühen Nachmittag des Pfingstsonntag ist ein 46-Jähriger etwa 35 Meter abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Er ist mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen worden.

 

Marktschellenberg - Ein 46-Jähriger ist vergangenen Sonntagnachmittag knapp 35 Meter abgestürzt. Schwer verletzt ist er ins Krankenhaus geflogen worden.

Der Mann aus dem Landkreis Altötting war mit seiner Begleiterin unterwegs auf einer Klettertour, bei der die beiden allerdings vom Weg abkamen. Dabei stürzte der 46-Jährige etwa 35 Meter über schneebedecktem und steinigem Gelände ab. Die Begleiterin eilte zu dem Schwerverletzten und setzte einen Notruf ab. Sofort wurde ein Rettungshubschrauber losgeschickt. Ein Notfallsanitäter und eine Notärztin wurden zum Verletzten herabgelassen und leisteten Erste Hilfe. 

Anschließend flog man den Mann ins Krankenhaus. Bei der zweieinhalbstündigen Rettungsaktion waren neun Bergretter im Einsatz.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading