Beratung, Kosten, Inhalte Karriere-Chance Fernstudium: Das gilt es dabei zu beachten

Ein Fernstudium bietet viele Chancen in der Berufswelt. Foto: ho

Ein Fernstudium bietet sich aus unterschiedlichen Gründen an. Einschränkungen gibt es dabei wenige, wenn auf das Angebot im Bereich Fernstudium und Studium vor Ort geachtet wird. Was es beim Thema "Fernstudium" zu beachten gibt.

München - In einigen Bereichen erweist sich das Angebot beim Fernstudium als umfangreicher, weil ebenso Lehrgänge in anderen Bereichen wie zum Beispiel Fortbildungen angeboten werden.

 

Passenden Studiengang finden

Es mag nicht immer einfach sein, einen Studiengang zu finden, der zu einem passt. Einfacher gestaltet es sich bei den Weiterbildungen, die sich am Beruf und den aktuellen Fähigkeiten und Wissen orientieren. Bei beiden Arten der Fortbildung ist es sinnvoll, wenn man selbst eine klare Vorstellung davon hat, was man mit damit erreichen möchte. In den meisten Fällen wird ein beruflicher Aufstieg oder alternativ eine berufliche Veränderung erwünscht. Selbst wenn es erstmals nur eine Überlegung ist, kann ein Blick in die Angebotsvielfalt nicht schaden.

 

Beruf und Lernen vereinen

Ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule setzt voraus, dass dies zeitlich umsetzbar ist. Da zusätzlich der Weg zur und von der Uni zu bedenken ist, kann dies nicht immer umgesetzt werden. Vor allem durch die laufenden Kosten, die für den Lebensunterhalt anfallen und eventuell noch weitere Verpflichtungen, die bestehen können, bieten sich Alternativen an. Das Fernstudium erweist sich als Möglichkeit alles miteinander zu verbinden. Dies erfordert viel Ehrgeiz und Disziplin, welche neben dem Interesse die Hauptanforderungen darstellen. Die Anforderungen an den zeitlichen Aufwand kann an die individuellen Möglichkeiten angepasst werden. Entsprechend des Zeitaufwandes und Erfolges, kann ein Lehrgang früher oder später abgeschlossen werden. Gerade in der Praxis erweist sich dies oftmals eine große Herausforderung, die zu enormen Einschränkungen führt. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Gerade beim Fernstudium ist die Zahl der Abbrecher höher als an einer örtlichen Hochschule. Grund dafür ist die doppelte und teilweise dreifache Belastung, die meist nicht dauerhaft auszuhalten ist

 

Vorteile des Fernstudiums

Die Flexibilität, die das Fernstudium seinen Studenten ermöglicht, gibt es an keiner örtlichen Hochschule. Dies bezieht sich auf den zeitlichen und ebenso auf den räumlichen Aspekt. Bereits bei der Anmeldung können die eigenen Vorstellungen eingebracht werden. Bei Veränderungen der Lebensumstände kann jederzeit eine Anpassung im Lehrgang vorgenommen werden. Selbst beim Lernmaterial wird Flexibilität geboten. So ist lernen im Internet und telefonisch ebenso geboten, wie das Durcharbeiten der Unterlagen, die per Post verschickt werden. Wann der Stoff durchgearbeitet und gelernt wird, liegt einzig beim Studenten. Es gibt nur wenige fixe Termine, die eingehalten werden müssen. Alle Prüfungen müssen unter Aufsicht geschrieben werden, um die Kenntnisse zu bestätigen und letztendlich die Zertifikate rechtmäßig zu erhalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Fernstudium nicht zwangsläufig Abitur voraussetzt. Das Lernen erfolgt entsprechend der eigenen Möglichkeiten mit dem Material der Hochschulen. Im klassischen Studium handelt es sich um Vorträge, die von den Studenten selbst mitgeschrieben werden müssen. In der Praxis wird bei Bewerbungen nicht nur auf den Abschluss, sondern ebenso die Umstände geachtet. Durch die doppelte und dreifache Belastung und dem notwendigen Ehrgeiz kann bei den Unternehmen gepunktet werden.

Mit dem Angebot eines Fernstudiums bekommen auch Menschen mit einem körperlichen Handicap die Chance sich weiterzuentwickeln und somit die Möglichkeit ein Studium oder eine Weiterbildung vorzunehmen. Der tägliche Weg an eine Hochschule lässt sich im Alltag nicht unbedingt umsetzen.

 

Kosten des Fernstudiums

Wie bei allem im Leben darf nicht nur ein Blick auf die Sonnenseite des Lebens geachtet werden. Wo Vorteile sind, sind meist auch Nachteile. Ebenso ist ein Blick auf die Kosten zu werfen. Diese fallen an privaten Einrichtungen höher aus als an einer staatlichen Einrichtung. Die Kosten sind unterschiedlich aufgeschlüsselt. Dabei können die Kosten eines herkömmlichen Studiums gegenüber gestellt werden. Beim Fernstudium beschränken sich die Kosten nicht auf den Lehrgang alleine. Hinzu kommen Fahrtkosten zu den Prüfungen, die je nach Entfernung eine Übernachtung erforderlich machen können. Gelegentlich können Seminare ebenso eine direkte Teilnahme erforderlich machen, was sich je nach Studiengang anders verhalten kann.

 

Elternzeit nutzen

Kinder stellen das Familienleben auf den Kopf. Dies ist mehr als eine Feststellung. Die Zeit, in der die Mutter zu Hause bei ihrem Kind ist, kann sie sich beruflich weiterbilden und verändern. Für diese Personengruppe werden teilweise Rabatte zugesichert, die eine finanzielle Unterstützung anbieten soll. In der beruflichen Auszeit lässt sich ein Teil des Studiums umsetzen, was ebenso Ehrgeiz erfordert. Die Weiterbildung kann auf einen Beruf ausgerichtet werden, welcher sich nach abgeschlossenem Studium eine bessere Vereinbarung zwischen Beruf und Familie zulässt. Diese Möglichkeiten kann von Männern und Frauen gleichermaßen genutzt werden und eine Chance für die persönliche und berufliche Zukunft sein.

 

Vielfalt der Auswahl

Der Blick auf die Auswahl kann teilweise ein Staunen hervorrufen. Bei einem Fernstudium muss es sich nicht um eine Ausbildung handeln, die inhaltlich einem Studium entsprechen. Die Möglichkeiten sind viel umfangreicher und ermöglichen teilweise das Nachholen des Schulabschlusses. Selbst schulische Ausbildungen lassen sich auf diese Weise erreichen. Kurse, die eine Weiterbildung darstellen oder einen kompletten Lehrgang, welche einem Studium oder einer Ausbildung gleichzustellen sind, sind ebenso Teil des Programms. Eine kleine Hürde können die Bezeichnungen der Lehrgänge im Fernstudium sein, die unter Umständen eine kleine Beratung erforderlich machen. Bei der Planung der beruflichen Veränderung haben die Betreffenden ein Ziel vor Augen, was sie erreichen möchten. Entsprechend der Vorstellung ist die richtige Weiterbildung oder Ausbildung zu finden.

 

Beratungen sind der erste Schritt

Selbst bei einer Schule, die weitestgehend über das Internet erfolgt und einer unpersönlichen Anmeldung ebenso schriftlich oder via Internet, ist eine persönliche Note dennoch nicht vollkommen ausgeschlossen. Die Anbieter der Fernstudien bieten nach wie vor eine Beratung an, da sich die Kunden von Anfang gut aufgehoben fühlen sollen. Kompetenz ist ein wichtiges Detail, wenn es um die berufliche und private Entwicklung geht. Findet der Wunsch nach einer Weiterentwicklung aus eigenem Interesse und Wunsch statt, ist das Ziel, jedoch meist nicht der Weg bekannt. Daher lohnt es sich beraten zu lassen, mit welchen Lehrgängen und Prüfungen dieses Ziel erreicht werden kann. Für den Erfolg bietet es sich an, dass die eigenen Kenntnisse und Interessen unterstrichen und ausbaut werden. Mit den Möglichkeiten kann aus einem Interesse ein Beruf entstehen, selbst wenn für den herkömmlichen Weg der Schulabschluss nicht ausreichend ist. Das Alter spielt ebenso keine Rolle, wenn mit Elan und Ehrgeiz an den neuen Lebensabschnitt heran gegangen wird.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null