Belohnung ausgesetzt Niederbayern: Hund von Regener Landrat Adam vergiftet

Der Regener Landrat Michael Adam bangt um das Leben seines Hundes. Foto: dpa

Der Regener Landrat Michael Adam bangt um das Leben seines Hundes. Er soll vergiftet worden sein. Die Familie des Landrates hat eine Prämie ausgelobt für Hinweise auf die Täter.

 

Regen - Offenbar ist der Hund des SPD-Landrats Michael Adam vergiftet worden und ringt mit dem Tod.

DIe Schwester des 31-Jährigen postete auf Facebook ein Foto von dem vergifteten Tier. Der Landrat selbst weilt bis zum 1. Juni im Urlaub und wollte sich gegenüber dem BR nicht zum Vorfall äußern. Es sei eine "Privatangelegenheit", ließ Adam über seinen Pressesprecher, Heiko Langer, ausrichten.

Dennoch hat die Polizei bereits die Ermittlungen aufgenommen, da der Verdacht auf eine Straftat bestünde, so die Ermittler, die durch die sozialen Medien von dem tragischen Vorfall erfuhren.

Unterdessen habe die Familie des Landrates 1.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgelobt und hoffe auf Spuren zum Täter. In einem Komentar zu ihrem Post schreibt Adams Schwester von einem Überlebenskampf der vergifteten Labradorhündin "Emma".

 

8 Kommentare