Beliebtheitsmotor FCB THW Kiel wünscht sich FC-Bayern-Handball

Der Geschäftsführer des THW Kiel, Thorsten Storm. Foto: dpa

Wie beim Basketball: Ein Einstieg des FC Bayern in den Profi-Handball würde der Sportart und der Liga einen Schub verpassen, meint Thorsten Storm, Geschäftsführer vom Handball-Meister THW Kiel.

 

Köln - Geschäftsführer Thorsten Storm vom THW Kiel würde einen Einstieg des FC Bayern München in den Handball uneingeschränkt begrüßen. "Ich würde mich riesig freuen, wenn Bayern München eine Profi-Handballmannschaft aufbaut", sagte der 50-Jährige im Interview mit der Welt am Sonntag: "Das wäre ein Glücksfall für die Liga."

Storm verwies auf den Basketball, dem sich der FC Bayern vor einigen Jahren mit großem Erfolg zugewendet hat. 2014 wurden die Münchner deutscher Meister. "Dem Basketball hat der Einstieg der Bayern auch einen Schub gegeben und die öffentliche Wahrnehmung deutlich erhöht", sagte Storm.

 

2 Kommentare