Brüssel - Carles Puigdemont will laut seinem Anwalt in der kommenden Woche nach Belgien zurückkehren. Der ehemalige katalanische Regionalpräsident hatte sich im Herbst 2017 im Zuge des verbotenen Unabhängigkeitsreferendums in Katalonien bereits einmal nach Brüssel abgesetzt. Das Oberste Gericht in Madrid hatte heute mitgeteilt, auf eine Auslieferung zu verzichten. Der Grund: Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hatte eine Auslieferung wegen des Verdachts der Veruntreuung für zulässig erklärt, nicht aber wegen Rebellion - dem Hauptvorwurf der spanischen Justiz.