Belastungstest abgebrochen Fit für Liverpool? Kingsley Coman absolviert kurze Laufeinheit

Flügelflitzer des FC Bayern: Kingsley Coman Foto: firo/Augenklick

Gute Nachrichten von der Säbener Straße: Zwei Tage nach seiner Verletzung aus dem Spiel beim FC Augsburg konnte Kingsley Coman eine Laufeinheit absolvieren. Wirklich belasten konnte der Franzosen seinen Fuß aber offenbar noch nicht.

 

München - Wird Kingsley Coman rechtzeitig bis zum Achtelfinal-Kracher des FC Bayern beim FC Liverpool (Dienstag, 21 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) fit? Am Sonntag absolvierte der Franzose, dessen Gala-Auftritt am Freitag beim FC Augsburg verletzungsbedingt jäh beendet wurde, immerhin wieder eine Laufeinheit an der Säbener Straße.

FC Bayern: Kingsley Coman reist mit zum FC Liverpool

"Der 22-Jährige schwitzte zunächst im Leistungszentrum und drehte im Anschluss noch einige Laufrunden", teilten die Bayern am Sonntagnachmittag mit. Coman befinde sich demnach auf dem Weg der Besserung und wird mit der Mannschaft nach Liverpool reisen, wo er zumindest als Option für den Kracher gegen den englischen Tabellenführer zur Verfügung steht.

Wirklich ausgeheilt scheint die Verletzung aber noch nicht zu sein: Wie die "SportBild" berichtet, absolvierte der 22-Jährige unter Aufsicht von Fitness-Chef Holger Broich und Reha-Trainer Peter Schlösser einen Belastungstest, musste sich dabei allerdings immer wieder an das lädierte Sprunggelenk fassen und brach die Einheit schließlich ab.

Bei Coman sind die Bayern besonders vorsichtig: Bereits im März vergangenen Jahres zog er sich einen Syndesmosebandriss zu, fiel monatelang aus und verpasste die erfolgreiche Weltmeisterschaft mit Frankreich. Im August zog er sich erneut die gleiche Verletzung zu und konnte erst im Dezember wieder mitwirken.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading