Belästigung in Grasbrunn Busfahrer hält Kopf einer 15-Jährigen fest und küsst sie

Ein Busfahrer forderte eine 15-Jährige auf in den vorderen Abteil des Buses zu kommen. Danach hielt er das Mädchen fest und küsste sie auf die Wange. Dann wollte er mehr.

 

Grasbrunn - Ein 15-jähriges Mädchen fuhr am Donnerstagabend mit dem Bus 243 in Richtung Grasbrunn. Sie befand sich kurz vor dem Ziel allein im hinteren Teil des Busses, als der Busfahrer sie bat, zu ihm nach vorne zu kommen.

Als sie seiner Aufforderung gefolgt war, küsste er das Mädchen mehrfach ungefragt auf die Wange. Anschließend hielt er ihren Kopf mit der Hand fest und dreht ihn zu sich her, um sie auf den Mund zu küssen. Das Mädchen konnte sich jedoch rechtzeitig befreien und wieder zurück in den hinteren Teil des Busses gehen.

Zu Hause erzählte sie ihren Eltern von dem Vorfall. Ihren Angaben zufolge hatte sie der Busfahrer vor ungefähr einer Woche während einer Busfahrt bereits schon einmal auf die Wange geküsst. Dieser Vorfall wurde jedoch damals nicht bei der Polizei angezeigt.

Der 42-jährige Busfahrer konnten von den verständigten Polizeibeamten noch im Bus vorläufig festgenommen werden. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

 

2 Kommentare