Bekannt aus "Alle lieben Raymond" 19-jähriger Kinderstar Sawyer Sweeten ist tot

Zusammen mit seiner Schwester Madylin und seinem Zwillingsbruder Sullivan war Sawyer Sweeten mehrere Jahre in "Alle lieben Raymond" zu sehen Foto: ddp images

Sawyer Sweeten hat sich nur wenige Wochen vor seinem 20. Geburtstag das Leben genommen. Am Donnerstag war der Kinderstar, der durch die TV-Serie "Alle lieben Raymond" bekannt wurde, in Texas verstorben.

 

Sawyer Sweeten, der durch seine Rolle des Geoffrey Barone in der TV-Serie "Alle lieben Raymond" (1996-2005) zum Kinderstar geworden war, ist tot. Der 19-Jährige hatte einem Bericht von "Radar Online" zufolge am Donnerstag Selbstmord begangen. Der Darsteller soll sich erschossen haben. Angeblich war er gerade in Texas, um seine Eltern zu besuchen. In einem Statement, das das Klatsch-Portal "TMZ" zitiert, wendet sich seine ältere Schwester Madylin (23) zu Wort. Sie bezeichnete das Ableben ihres Bruders als "schreckliche Familientragödie", sie sei am Boden zerstört. Am 12. Mai hätte der gebürtige Texaner seinen 20. Geburtstag gefeiert.

Auch einige seiner Co-Stars verabschieden sich von dem jungen Schauspieler. So bezeichnet ihn Doris Roberts, die in der Serie seine Großmutter spielte als "sehr süßen jungen Mann, der von ganzem Herzen vermisst werden wird". Seine Filmmutter Patricia Heaton twitterte: "Sawyer Sweeten war ein lustiger und außergewöhnlich aufgeweckter junger Mann. Er ist viel zu früh von uns gegangen." Der ganze Cast von "Alle lieben Raymond" sei geschockt.

Sweeten und sein Zwillingsbruder Sullivan waren erst 16 Monate alt, als sie das erste Mal in der CBS-Reihe zu sehen waren. 2005 hatten sie der Schauspielerei nach dem Ausstieg aus der Serie den Rücken gekehrt. Öffentlich waren sie zusammen mit ihrer Schwester zuletzt 2010 aufgetreten.

 

0 Kommentare