Beim Sieg im EM-Halbfinale Die meisten Spiele und Tore: Rekordabend für Ronaldo

Cristiano Ronaldo feiert seinen Treffer zum 1:0 - es war sein insgesamt neuntes Tor bei einer EM-Endrunde. Rekord! Foto: dpa

Mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 brachte Cristiano Ronaldo die portugiesische Nationalmannschaft auf die Siegerstraße. Für den Superstar war es zudem ein Abend der Rekorde.

 

München - Cristiano Ronaldo ist alleiniger EM-Rekordspieler für mindestens weitere vier Jahre. Portugals Topstürmer kommt durch seinen Einsatz im Halbfinale gegen Wales auf 20 Endrundenspiele und ist nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Bastian Schweinsteiger und Italiens Torwart-Legende Gianluigi Buffon haben ihr Konto bei der EM in Frankreich auf 17 Spiele aufgestockt und rangieren auf Platz zwei.

CR7 ist jedoch nicht nur EM-Rekordspieler, sondern nun auch EM-Rekordtorschütze. Mit seinem Tor im EM-Halbfinale gegen Wales zum 1:0 hat er Michel Platinis Torrekord egalisiert. Der Portugiese hat jetzt wie der Franzose neunmal bei Europameisterschaften getroffen. Ronaldo brauchte für seine neun Tore 20 Spiele bei vier Endrunden, Platini nur fünf Partien bei einer Europameisterschaft (1984).

 

0 Kommentare