Beim Golfen Willy Bogner: Erster Auftritt nach Tod seiner Frau Sônia (†66)

Freunde helfen in der Zeit der Trauer – zumindest ein bisserl: Willy Bogner und Gastgeber Harold Faltermeyer (r.) kennen und mögen sich seit 33 Jahren. Foto: Schneider-Press/Erwin Schneider, dpa

Der Witwer zeigt sich erstmals bei dem Golfturnier seines Spezls Faltermeyer – für ein paar Minuten.

 

Er lächelt. Wie verdammt schwer ihm das fallen muss, will sich niemand ausmalen müssen. Willy Bogner (75) hat an diesem späten Nachmittag all seine Kraft zusammen genommen, um wieder unter Leute zu gehen.

Vor vier Monaten starb seine geliebte Frau Sônia (†66) an Krebs. Bis zuletzt hatte das Paar ihre Krankheit für sich behalten. Und so versucht nun der Witwer, seine wahren Gefühle nicht nach außen zu tragen. Bogner zeigt sich beim Faltycup, dem Promi-Golfturnier seines Freundes Harold Faltermeyer (64) in Bad Wiessee.

"Ich freu mich sehr, dass Willy vorbeigeschaut hat“, sagt Star-Komponist Faltermeyer zur AZ. "Wir kennen uns seit 1984, als ich die Musik zu seinem Film ,Fire and Ice’ gemacht habe. Seitdem sind wir befreundet. Ich höre noch heute Sônias fröhliches Lachen. Die beiden hatten so eine tolle emotionale Beziehung. Nicht vorstellbar, wie sich Willy fühlen muss – der seine Liebste verloren hat. Ihr Tod hat uns alle geschockt.“

Für ein bisserl Ablenkung sorgten seine Bilder – die Falty-Pop-Art-Hirsche, die vorgestellt wurden. Als Willy Bogner diese sah, stellte er fest: "Im Leben eines Kreativen gibt es nie ein Ende.“

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading