Bei laufendem Betrieb Glockenspiel im Rathaus muss restauriert werden

Schäfflertanz: Das Glockenspiel im Münchner Rathaus Foto: Bildagentur Huber

Das Glockenspiel im Rathaus muss restauriert werden. Besonders durch Wind und Wetter sind vor allem die Farben einiger Figuren stark verblasst. Die Erneuerungen sollen bei laufendem Betrieb stattfinden.

 

Altstadt - Das Figurenspiel im Turm des Neuen Rathauses wird restauriert. Durch den Einfluss von Wind und Wetter sind die Farben der Figuren stark verblasst. Außerdem wurden an der Schäfflergruppe einige kleine Risse im Kupferblech festgestellt.

Deshalb werden zwischen September und November zunächst sechs Schäffler nacheinander ausgebaut, restauriert und wieder eingebaut. Danach folgen zwischen März bis Mai 2017 die Arbeiten an der Turniergruppe, wobei acht einzelne Figuren nacheinander ausgebaut und restauriert werden.

Keine Unterbrechung des Betriebs

Bei den übrigen Figuren werden vor Ort die Farben restauriert. Der Betrieb wird während der Maßnahme nicht unterbrochen, da immer nur einzelne Figuren für einige Tage fehlen werden. Das Figurenspiel im Turm des Neuen Rathauses wurde 1906 vom Architekten Georg Hauberisser gestaltet.

Die 32 Figuren sind aus Kupferblech gearbeitet. In der unteren Etage bewegen sich acht tanzende Schäffler, in der oberen Etage ist die Hochzeitsszene von Herzog Wilhelm V. mit Renate von Lothringen 1568 in einem Ritterturnier dargestellt.

Kriegs- und Feuerschäden zerstörten 1944/45 die Farben, die 1949/50 vollkommen erneuert wurden. In den folgenden Jahrzehnten wurden die Figuren wiederholt ausgebessert.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading