Bei Länderspieldebüt Timo Werner erleidet Muskelfaserriss

Timo Werner bei seinem ersten Länderspiel, hier gegen Gary Cahill. Foto: Augenklick/GES/Marvin Ibo GŸngšr

Riesenpech für Timo Werner: Der Länderspieldebütant erleidet beim 1:0-Sieg gegen England einen Muskelfaserriss.

 

Dortmund - Timo Werner hat bei seinem Länderspieldebüt gegen England einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel erlitten. Der 21 Jahre alte Angreifer fällt damit für das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Sonntag in Baku gegen Aserbaidschan aus, wie der DFB mitteilte. Werner reiste am Donnerstag nach der genauen Diagnose aus der Sportschule in Kamen zur weiteren Behandlung der Verletzung bei seinem Verein RB Leipzig ab.

Über die Ausfalldauer machte der Verband keine Angaben. Werner könnte aber mit dieser Blessur alle Partien der Englischen Woche nach der Länderspielpause gegen Darmstadt (1. April), in Mainz (5. April) und erneut zuhause gegen Bayer Leverkusen (8. April) verpassen.

"Es war ein tolles erstes Spiel und hat mir großen Spaß gemacht", sagte der Stürmer nach seinem Debüt im deutschen A-Team: "Hoffentlich darf ich noch oft wiederkommen." Der siebenmalige U21-Nationalspieler musste am Mittwochabend beim 1:0 in Dortmund gegen England in der 77. Minute ausgewechselt werden. Für ihn kam Bayern-Profi Thomas Müller.

 

0 Kommentare