Bei Einsatzfahrt Garmischer Straße: Rettungswagen kollidiert mit Pkw

, aktualisiert am 11.01.2017 - 12:01 Uhr
Bei dem Unfall auf der Garmischer Straße wurden insgesamt vier Menschen verletzt. Foto: anf

Unfall mit einem Rettungswagen auf der Garmischer Straße. An der Kreuzung zur Hansastraße kollidieren zwei Pkw mit dem Rettungsfahrzeug.

Westend - Ein 21-jähriger Rettungssanitäter war am Dienstagmittag mit seinem Rettungswagen auf der Garmischer Straße unterwegs. Er nutzte Blaulicht und Martinshorn für den Rettungseinsatz. An der Kreuzung mit der Hansastraße wollte er geradeaus weiterfahren. Da für seine Fahrtrichtung Rotlicht galt tastete er sich nach eigener Angabe in die Kreuzung hinein.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 25-jähriger Bosnier die Hansastraße in östlicher Richtung und übersah offensichtlich den Rettungswagen. Der Aufprall war so heftig, dass der Golf des Bosniers über die Kreuzung geschleudert wurde und erst auf dem gegenüberliegenden Gehweg zum Stehen kam.

Durch die Kollision wurde auch der Rettungstransportwagen über die Kreuzung geschleudert und kollidierte mit einem weiteren Pkw. Beide Pkw-Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und mussten zur ambulanten Behandlung in Münchner Krankenhäuser eingeliefert werden.

Der Fahrer des Rettungstransportwagens sowie seine beiden Mitfahrer blieben dabei unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 85.000 EUR. Da der Verkehr während der Verkehrsunfallaufnahme an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden konnte, kam es zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null