Bei der Museumsinsel Trotz Blaulicht und Martinshorn: Notarzt kracht in Mini

Vor der Museumsinsel sind am Dienstag ein Rettungswagen und ein Mini kollidiert. Foto: dpa

Im Kreuzungsbereich der Ludwigsbrücke und der Erhardstraße ist es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Rettungswagen der Berufsfeuerwehr kollidierte mit einem Pkw.

München – Der Sanka fuhr mit Blaulicht und Martinshorn über die Ludwigsbrücke in Richtung Innenstadt, an Bord neben dem Personal noch eine Patientin und deren Begleitperson. Zeitgleich befanden sich mehrere Fahrzeuge auf der mehrspurigen Erhardstraße in nördliche Richtung.

Im Bereich der Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß des Rettungswagens mit einem Mini.

Der Fahrer des Mini wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und kam zur medizinischen Abklärung in ein Münchner Krankenhaus. Die 31-jährige Patientin und deren Begleitperson erlitten durch den Unfall keine weiteren Verletzungen. Sie wurden durch einen angeforderten Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die Besatzung des Feuerwehr-Rettungswagen blieb nahezu unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Zur Ermittlung des Unfallhergangs hat die Polizei die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen. Im Bereich der Unfallstelle kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null