Bei der Bambi-Verleihung Helene Fischers Liebeserklärung an ihren Florian

Helene Fischer weiß genau, was sie an ihrem Freund Florian Silbereisen hat Foto: imago/Future Image

Talent alleine reicht nicht, weiß Helene Fischer. Wichtig ist auch ein Partner an der Seite, der einen immer unterstützt - so wie ihr Florian.

Die Bambi-Verleihung 2017 hat vielen Stars ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Stars wie Arnold Schwarzenegger (70, "Kindergarten Cop"), Diane Kruger (41), Fatih Akin (44) oder Claudia Schiffer (47) konnten allesamt eines der goldenen Rehkitze abstauben, um nur einige der Gewinner zu nennen. Fast schon aus Reflex stahl ihnen allen aber mal wieder eine Frau die Show: Helene Fischer (33). Die Sängerin trug sich nicht nur in die Liste der Preisgewinner ein, sondern nutzte ihre Dankesrede auch noch dafür, eine regelrechte Ode an ihren Freund Florian Silbereisen (36) zu halten. (Alles zu den Bambi-Gewinnern lesen Sie hier.)

"Da ist jemand, der mich auffängt, mich in den Arm nimmt und mir die Last nimmt", beginnt Fischer ihre rührende Lobhudelei, als sie den Preis für "Musik national" entgegennahm. "Für deine Liebe danke ich dir und dafür, dass du mein Zuhause bist." Zuvor hatte der Star den Abend mit einem feurigen Auftritt eröffnet - in einem schon fast verboten knappen Glitzerbody. (Helene Fischers selbstbenannte CD können Sie sich hier kaufen)

Wie wichtig ein Partner an der Seite ist, auf dem man sich verlassen kann, das wusste auch Superstar und Bambi-Gewinner Hugh Jackman (49, "Logan - The Wolverine") zu berichten. Der kam zwar ohne seine bessere Hälfte nach Berlin, schwärmte aber mindestens genauso von Deborra-Lee Furness (61), wie Helene Fischer von ihrem Flori. Sie habe ihm beigebracht, "was wirklich leidenschaftliche Liebe heißt, dass das keine Legende ist, sondern Realität."

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null