Beauty-Update An diesen Make-up-Trends kommt jetzt keiner vorbei

Gigi Hadod trägt den Eyeliner schon im Thumbprint-Style Foto: Ovidiu Hrubaru/Shutterstock.com

Der etwas andere Eyeliner, dunkle Lippen und ein unerwartetes Comeback: Die Beauty-Branche hält gerade einige neue Trends bereit, die man nicht verpassen sollte!

Der etwas andere Eyeliner, dunkle Lippen und ein unerwartetes Comeback: Die Beauty-Branche hält gerade einige neue Trends bereit, die man nicht verpassen sollte!Ein Blick in die Gesichter von Gigi Hadid (22), Selena Gomez (25) und vielen weiteren Stars zeigt: Es wird höchste Zeit für ein kleines Beauty-Update. Denn in der nächsten Zeit gibt es einige Trends, die wir garantiert noch öfter sehen werden - und ein überraschendes Comeback!

Cat Eyes sind zurück! Stars wie Selena Gomez (25, "Fetish"), Gigi Hadid (22) oder Kaia Gerber (16) machen den Beauty-Klassiker gerade wieder zum absoluten Trendlook. Was auffällt: Je dicker desto besser. Teilweise ziehen die Stars den schwarzen Lidstrich sogar so dick wie einen Finger - daher auch der englische Begriff Thumbprint Eyeliner. Für den Alltag reicht aber auch eine schmale Variante.

2. Der Vamp-Mund

Im Herbst ändern sich nicht nur die Farben der Bäume, sondern auch die der Lippen. Statt hellen Rottönen wird es jetzt wieder dunkler. Und dieses Jahr gibt es kein Limit. Sogar schwarze Lippenstifte sind im Trend, aber auch dunkles Burgunder ist angesagt. Besonders cool wirken die Lippenfarben in einem satten Matt-Ton wie bei Barbara Palvin (24).

3. Das Lippgloss-Comeback

Doch nicht nur dunkle Lippen in Matt sind angesagt - auch das komplette Gegenteil werden wir im Herbst wieder öfter sehen: durchsichtiges Lipgloss. Ja, glänzende Lippen wie zu Beginn der 2000er feiern tatsächlich ihr Comeback. Zum Glück hat sich seitdem viel getan und die neuen Variationen lassen die Lippen weniger zusammenkleben und wirken insgesamt viel natürlicher.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null