Bayreuth Neun Verletzte bei Unfall auf A9

Drei Stunden war die A9 Richtung Berlin nach dem Unfall gesperrt. (Symbolbild) Foto: dapd

Crash auf der A9: Bei einem Unfall auf regennasser Fahrbahn sind in Oberfranken zwischen Trockau und Bayreuth/Süd neun Personen verletzt worden.

 

Bayreuth -  Ein 62-jähriger Mann fuhr in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 9 zu schnell und verlor zwischen den Anschlussstellen Trockau und Bayreuth/Süd die Kontrolle über seinen Wagen, wie die Polizei mitteilte. Er prallte gegen die Leitplanke und blieb schließlich auf der mittleren Spur liegen.

Zwei nachfolgende Autos fuhren in den Wagen. Dabei wurden den Angaben zufolge neun Menschen verletzt, die in Krankenhäuser nach Pegnitz und Bayreuth gebracht wurden.

Am Stauende kam es zu zwei kleineren Folgeunfällen, bei denen es aber bei Sachschäden blieb. Die Spur in Richtung Berlin blieb für rund drei Stunden gesperrt.

 

0 Kommentare