Bayerstraße Rollator-Fahrer (93) von Radfahrerin angefahren: schwer verletzt

Die Polizei zählte heuer in München und im Landkreis schon 14 Verkehrstote. Foto: dpa (Symbolfoto)

Eine Fahrradfahrerin (32) hat an der Bayerstraße eine rote Ampel missachtet. Ein 93-Jähriger mit dem Rollator ist schwer verletzt. Heuer zählte die Münchner Polizei schon 14 Verkehrstote.

 

Ludwigsvorstadt - Eine Radlerin hat am Montagmorgen auf dem Radweg an der Bayernstraße eine rote Ampel missachtet und ist mit einem Rentner mit Rollator zusammengestoßen. Das berichtete die Polizei am Dienstag. Der 93-Jährige habe am Fußweg gewartet, bis die Ampel auf Grün schaltete und sei dann auf den Radweg getreten - dabei habe er die Radfahrerin nicht gesehen.

Der Rentner sei bei dem Unfall schwer verletzt worden. Die 32-Jährige sei unversehrt.

Noch ein Fall in München: Rentner (81) nach Fahrradunfall gestorben

Ein anderer Fahrradunfall von Anfang Juli in München, bei dem ein 81-jähriger Fahrradfahrer an einem Radweg hin zur Pappelallee, vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers, an einem Gefälle gestürzt war, ging nach Angaben der Polizei vom Dienstag tödlich aus. Der 81-Jährige sei am Montag an seinen Verletzungen in einer Klinik gestorben. 

Allein in diesem Jahr gab es der Polizei zufolge in München Stadt und Landkreis schon 14 Verkehrstote - darunter sechs Radler (bei fünf von ihnen handele es sich um Senioren im Alter von 77 bis 86 Jahren).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading