Bayern Wohnhausbrand: Ein Toter und 100.000 Euro Schaden

Bei einem Einsatz in Krumbach zog sich eine Feuerwehrfrau eine Gehirnerschütterung zu. Foto: dpa

PASSAU - Er wurde zwar noch aus den Flammen geholt - aber die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Ein 58 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Donnerstag bei einem Wohnungsbrand im Landkreis Dachau ums Leben gekommen.

 

Beim Brand eines Einfamilienhauses in Ruderting (Landkreis Passau) ist am Donnerstagmorgen ein Manngestorben. Wie die Polizei in Passau mitteilte, war der 58-Jährigezwar noch von der Feuerwehr aus seiner Kellerwohnung geborgen worden,starb dann aber an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Vom Keller ausgehend hatte das Feuer auch Erd- und Dachgeschoss desWohnhauses in Mitleidenschaft gezogen. Es konnte jedoch gelöschtwerden, bevor beide völlig ausbrannten. Der Schaden wird derzeit auf100 000 Euro geschätzt. Die Brandursache blieb zunächst unklar. (dpa)

 

0 Kommentare