Bayern-Verteidiger hatte Angebote Rummenigge zu Benatia: "Du bleibst, ich brauche dich"

War aufgrund von Verletzungen zuletzt häufig nur Zuschauer: Medhi Benatia. Foto: imago

Immer wieder wurde in den vergangenen Monaten ein Wechsel von Medhi Benatia kolportiert. Wie der Marokkaner dem "kicker" in einem Interview erklärte, hat ihn Bayern Boss Karl-Heinz Rummenigge nicht gehen lassen.

 

München - Beim Sieg gegen Schalke feierte Medhi Benatia sein Comeback. Immer wieder wurde der Bayern-Verteidiger in den vergangenen zwei Jahren von Verletzungen zurückgeworfen. "Hier in München erlebe ich die schwersten Jahre meiner Karriere. Ich wünsche das keinem Spieler, ganz ehrlich (...). Ich will Teil der Mannschaft sein, der Trainer gibt mir in wichtigen Spielen das Vertrauen, und dann bist du immer verletzt. Das ist nicht einfach," so der 29-Jährige in einem Interview mit dem "Kicker".

Zu den Wechselgerüchten, die immer wieder über ihn auftachen, sagt er: "Ich habe noch drei Jahre Vertrag. Wenn Bayern will, dass ich gehe, kein Problem. Wenn Bayern will, dass ich bleibe, bleibe ich." Im vergangenen Jahr habe er sogar lukrative Angebote asu Italien gehabt, aber Karl-Heinz Rummenigge wollte den Verteidiger auf keinen Fall gehen lassen. "Er sagte mir: Du bleibst, ich brauche dich. Ich bin geblieben und freue mich, dass ich hier bin", so Benatia in dem "Kicker"-Interview.

 

3 Kommentare