Bayern Vandalen verwüsten Flirtzüge der Berchtesgadener Bahn

Mit Graffiti beschmiert: einer der neuen Flirt-Triebwagen Foto: F. Neumayr

ROSENHEIM - Myteriöser Fall von Vandalismus: Zeitgleich in Berchtesgaden und Freilassing haben Unbekannte gleich sieben Züge der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) verwüstet - unmittelbar nach der ersten Fahrt am Donnerstagabend.

 

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag sieben Züge in Freilassing und Berchtesgaden verwüstetund einen Schaden von rund 100.000 Euro angerichtet. Unter denbeschädigten Zügen der Berchtesgadener Land Bahn (BLB) seien fünfnagelneue Flirtriebwagen, teilte die Bundespolizei in Rosenheim mit.

Die BLB hatte erst im Dezember den Zuschlag für die Strecke Freilassing -Berchtesgaden bekommen. Seitdem gab es Probleme, weil die neuenTriebwagen noch keine Zulassung hatten. Am Donnerstag war endlich dieZulassung eingetroffen, die Züge hatten am Abend gerade ihre ersteFahrt gemacht.

„Wir stehen am Anfang unserer Ermittlungen – wir können zu Hintergründen der Tat nichts sagen“, sagte Bundespolizeisprecher Ernst Peter am Freitag. An den Fahrzeugen wurden zahlreiche Scheibeneingeschlagen. „Das Tatwerkzeug ist noch nicht bekannt, es könntesich um einen Nothammer gehandelt haben.“ Die Täter drangen inFührerstände ein, versprühten Feuerlöscher und besprühten dieAußenseiten der Wagen vereinzelt mit großen Graffiti.

 

0 Kommentare