Bayern Tod im Straßengraben - Wurde 52-Jähriger ermordet?

Illustration Foto: vario-images

ROSENHEIM - Ein Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag einen 52-jährigen Münchner in einem Straßengraben nahe des oberbayerischen Ortes Edling (Landkreis Rosenheim) entdeckt. Der türkische Staatsangehörige hatte schwere Wunden am Kopf und lag leblos direkt neben einer Kreisstraße.

 

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann Opfer einer Gewaltat wurde. Die Umstände seines Todes werden nun ermittelt.

„Noch wissen wir nicht, wie es zu dem Verbrechen kam“, sagte ein Polizeisprecher gestern. Ein Großaufgebot der Polizei suchte gestern mit Spürhunden den Tatort ab. Nachdem ein Autofahrer um 0.30 Uhr den Mann entdeckt hatte, verständigt er den Notarzt. Der versuchte den Türken aus München zu reanimieren – vergeblich. Die Obduktion soll nun die Umstände des Verbrechens klären.

 

0 Kommentare