Bayern-Testspiel gegen Lippstadt Knappes Ancelotti-Debüt - Verletzungs-Schock bei Robben

Der Moment, in dem alle Bayern den Atem anhielten: Arjen Robben fasste sich an die Leiste. Wieder eine schwerere Muskelverletzung? Foto: firo/Augenklick

Beim SV Lippstadt hat sich der Rekordmeister bei seinem ersten Spiel unter Carlo Ancelotti überraschend schwer getan. Der 4:3-Sieg wird überschattet von einer erneuten Verletzung bei Arjen Robben.

 

Lippstadt – Der FC Bayern hat das Debüt von Carlo Ancelotti auf der Trainerbank des deutschen Fußball-Rekordmeisters nur mit Mühe siegreich gestaltet. Am Samstag setzten sich die Bayern in ihrem ersten Testspiel knapp mit 4:3 (3:0) gegen den Fünftligisten SV Lippstadt durch. Dabei musste Ancelotti den Ausfall von Arjen Robben verkraften: Der Niederländer brach in der 35. Minute einen Sprint ab und wurde im mit 8500 Zuschauern ausverkauften Stadion wegen Adduktorenproblemen ausgewechselt.

Nach der Halbzeit: Lippstadt zog an - und traf

Neben Robben zählten auch Philipp Lahm, Franck Ribéry oder Xabi Alonso zur Bayern-Startelf, für die Julian Green (9. Minute) den ersten Treffer erzielte. Robben (16.) und Ribéry (33.) trafen noch vor der Pause, im zweiten Abschnitt traf nur noch Marvin Joswig (49./Eigentor) für die Gäste.

Dafür nutzte nach der Pause der Oberligist seine Räume und Torchancen: Marcel Rump (51.), Stefan Parensen (57.) und Paolo Maiella (87.) waren überraschend für die Ostwestfalen erfolgreich. Beim Ancelotti-Debüt für den FC Bayern an der Seitenlinie fehlten allerdings noch viele Nationalspieler inklusive der Neuzugänge Mats Hummels und Europameister Renato Sanches. Erst Anfang August werden dem Coach alle gesunden Spieler seines Kaders zur Verfügung stehen.

 

29 Kommentare