Bayern-Star verletzt Rippe ab! DFB-Pokalfinale ohne Mario Götze

, aktualisiert am 20.05.2016 - 17:10 Uhr
Vor dem Abschied beim FC Bayern: Mario Götze, der nun auch noch verletzt ausfällt. Foto: dpa

Herber Dämpfer für Mario Götze: Der Weltmeister fehlt den Bayern im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund. Ein EM-Aus droht dem 23-Jährigen wohl nicht.

 

Berlin - Es wäre wohl sein letztes Spiel im Dress des FC Bayern gewesen – doch daraus wird nun nichts: Offensivspieler Mario Götze fällt mit einem Rippenbruch für das Pokalfinale der Bayern gegen Borusia Dortmund am Samstagabend in Berlin aus.

Nach Angaben des FC Bayern hatte sich der 23-Jährige vor einer Woche im letzten Bundesliga-Saisonspiel gegen Hannover 96 (3:1) eine Rippe gebrochen und eine weitere angebrochen.

Götze werde zehn bis 14 Tage ausfallen, seine Teilnahme an der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) sei jedoch „wohl nicht in Gefahr“, hieß es von Seiten der Bayern. Götze sei in dieser Woche „täglich behandelt“ worden und auch mit der Mannschaft nach Berlin gereist. Vor dem Abschlusstraining am Freitagnachmittag sei aber die Entscheidung gefallen, dass er nicht würde spielen können.

Der WM-Final-Torschütze hat vom neuen Bayern-Coach Carlo Ancelotti bereits signalisiert bekommen, dass sich seine Situation auch in der kommenden Saison schwierig gestaltet. Heißt: Götze darf den Verein verlassen, für rund 25 Millionen Euro.

„Was Mario braucht, ist Vertrauen. Er braucht einen Trainer, der ihn unbedingt in seiner Mannschaft haben will“, sagte Joachim Löw der „Süddeutschen Zeitung“. Dies solle zwar nicht als Kritik an Pep Guardiola verstanden werden. Doch: Löw würde einen Götze-Abschied grundsätzlich begrüßen. „Manchmal kann ein Wechsel weitere Kräfte frei setzen, ein neues Umfeld, neue Herausforderungen, neue Reize.“

 
 

8 Kommentare